Wer ist IKbit?

IKbit ist die Abkürzung für Interkommunales Breitbandnetz. Dahinter verbirgt sich ein interkommunales Kooperationsprojekt von 10 Kommunen aus dem Kreis Bergstraße. Diese haben sich zusammengetan, da keine privaten Telekommunikationsunternehmen einen Breitbandausbau vorantreiben. Ziel des Projekts ist daher die Überwindung von Breitbandversorgungslücken hin zu zukunftsfähigen und somit schnellen Internetzugängen mit bis zu 50 MBits/s für alle Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen der beteiligten Kommunen.

 

Zu IKbit gehören die Kommunen:

 

Schwungneu1 Absteinach Birkenau Fürth Gorxheimertal Grasellenbach Heppenheim Lindenfels Mörlenbach Rimbach Wald-Michelbach

Die Kommunen haben sich Ende 2011 offiziell zusammengeschlossen. Die Gemeinde Fürth hat die Federführung im Projekt übernommen und hierfür den Eigenbetrieb IKbit gegründet, der die Abwicklung des Projektes übernimmt.